schulz aktiv reisen
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!
Erlebnisreisen seit 1990 weltweit!

La Gomera – Inseldurchquerung

15 Tage Inseltrekking und Badeaufenthalt im Valle Gran Rey

  • Hermigua: wildromantisch zwischen den Bergketten gelegen

    Hermigua: wildromantisch zwischen den Bergketten gelegen 

  • Blick auf La Calera im Valle Gran Rey

    Blick auf La Calera im Valle Gran Rey 

  • Bananenplantagen im Valle Gran Rey

    Bananenplantagen im Valle Gran Rey 

  • Wanderung ab Los Roques

    Wanderung ab Los Roques 

  • Immer wieder eröffnen sich auf den Wanderungen Ausblicke auf das kühle Blau des Atlantiks

    Immer wieder eröffnen sich auf den Wanderungen Ausblicke auf das kühle Blau des Atlantiks 

  • Scheinbar zum Greifen nah: der Gipfel des Teide auf der Nachbarinsel Teneriffa

    Scheinbar zum Greifen nah: der Gipfel des Teide auf der Nachbarinsel Teneriffa  

  • Tiefblicke von der  Wanderung oberhalb des Valle Gran Rey

    Tiefblicke von der Wanderung oberhalb des Valle Gran Rey 

  • Passatwolken im Inselinneren

    Passatwolken im Inselinneren 

  • Sie können sehr alt werden und ein paar Arten entwickeln sehr außergewöhnliche Formen – der Drachenbaum

    Sie können sehr alt werden und ein paar Arten entwickeln sehr außergewöhnliche Formen – der Drachenbaum 

  • Wolfsmilchgewächse am Wegesrand

    Wolfsmilchgewächse am Wegesrand 

  • Blühender Feigenkaktus

    Blühender Feigenkaktus 

  • Urwüchsige moosbehangene Bäume im märchenhaften Lorbeerwald

    Urwüchsige moosbehangene Bäume im märchenhaften Lorbeerwald 

  • La Calera – ein Ortsteil im sonnenverwöhnten Valle Gran Rey

    La Calera – ein Ortsteil im sonnenverwöhnten Valle Gran Rey 

  • Der Koloss von La Puntilla im Valle Gran Rey

    Der Koloss von La Puntilla im Valle Gran Rey 

  • Torre del Conde in San Sebastian

    Torre del Conde in San Sebastian 

  • 7-tägige Trekkingtour mit moderaten Tagesetappen und Gepäcktransport
  • Aufstieg zum höchsten Punkt der Insel, dem Pico de Garajonay (1487 m)
  • Tropisches Flair im Tal von Vallehermoso
  • Der mystische Silberlorbeerwald – UNESCO-Weltnaturerbe
  • Ausklang der Reise im sonnenreichen Südwesten

La Gomera ist die zweitkleinste und zugleich tropischste Kanareninsel und berühmt für ihren Zauber, der sich mit jeder Wanderung enthüllt. Die Landschaft ist sehr vielfältig: Karge Berge, vegetationsreiche Küstenstreifen, Bananenplantagen, fruchtbare Täler, Regenwälder und versteckte Badebuchten wechseln sich ab. Bei dieser Reise übernachten Sie in kleinen Hotels und familiengeführten Pensionen. Eine Nacht verbringen Sie in einer Finca in den Bergen. Während der Wandertour genießen Sie landestypische Spezialitäten.

La Gomera intensiv in 8 Tagen erwandern

Die Inseldurchquerung beginnt beschaulich in der geschichtsträchtigen Hauptstadt San Sebastián. Hier machte Christoph Kolumbus 1492 vor der Entdeckung der „Neuen Welt“ ein letztes Mal Halt. Ihre Wanderungen führen vom Vulkanfels Roque de Agando zum Pico de Garajonay, dem mit 1487 m höchsten Punkt der Insel, und ins Tal von Vallehermoso. Auf dem „Camino Real“, dem über 1000 Jahre alten Königsweg, erreichen Sie Agulo, das schönste Dorf im Inselnorden mit wunderbar verwinkelten Gassen. Terrassenfelder und Orangenhaine säumen die Wege. Weiter geht es auf verschlungenen Pfaden nach Hermigua, hinauf in den Weiler El Cedro und durch den immergrünen Lorbeerwald (Laurisilva). Oft verwandeln Passatwolken diesen Wald in ein mystisches Szenario: Für die Gomeros ist es der „feuchte Atem Gottes“.

Erholung im Valle Gran Rey

Das Tal im Südwesten der Insel überzeugt durch eine traumhafte Bergkulisse, herrliches Klima und schöne Badestrände. Hier entspannen Sie während der letzten Tage der Reise und unternehmen noch eine Wanderung zum Wasserfall von Arure.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Reiseverläufe für 2019 (15 Tage) und 2020 (12 Tage).

1. Tag Anreise nach La Gomera
2. Tag: Inselhauptstadt San Sebastián
3. Tag Zum höchsten Punkt der Insel
4. Tag Von Chipude durch die Bergdörfer nach Las Hayas
5. Tag Nach Vallehermoso im Nordwesten
6. Tag Agulo – La Gomeras tropischer Garten
7. Tag Ruhetag in Agulo
8. Tag El Cedro – am Rande des Regenwaldes
9. Tag Durch den Lorbeerwald ins „Tal des Großen Königs”
10.-14. Tag Erholung am Meer
15. Tag Abreise von La Gomera
» zum Detailverlauf

1. Tag: Anreise nach La Gomera
Nach Flugankunft in Teneriffa-Süd fahren Sie zum Fährhafen Los Cristianos und von da mit der Fähre nach San Sebastián, ein mit etwas mehr als 8000 Einwohnern idyllisches Städtchen mit romantischen Plätzen, schöner Uferpromenade, Sandstränden und geschichtsträchtiger Vergangenheit. Christoph Kolumbus machte hier 1492 ein letztes Mal vor der Entdeckung der „Neuen Welt” Halt. (-/-/A)

2. Tag: Inselhauptstadt San Sebastián
Nach etwas Zeit für individuelle Erkundungen (z. B. Besuch des Archäologischen Museums und des Kolumbusmuseums) begeben Sie sich auf eine Einstiegswanderung zu einer verschwiegenen Bucht, wo Sie die Möglichkeit zu einem Bad im Atlantik haben. Der Weg bietet schöne Ausblicke auf die Inselhauptstadt und die Küste. (F/-/-)
Gehzeit: ca. 3–4 h; ca. 8 km; ca. +/-300 Hm

3. Tag: Zum höchsten Punkt der Insel
Nach einer kurzen Anfahrt starten Sie am mächtigen Roque de Agando zur ersten Trekkingetappe. Der Roque Agendo ist ein Vulkanfels, der in Jahrmillionen durch Erosion geformt wurde. Sie wandern hinauf zum Pico de Garajonay (1487 m), von wo sich ein prächtiger Panoramablick auf weite Teile La Gomeras und die Nachbarinseln El Hierro, La Palma und Teneriffa bietet. Der Abstieg führt durch einen Kiefernwald nach Chipude, ein Ort am Fuße des imposanten Tafelberges Fortaleza. (F/-/A)
Gehzeit: ca. 5 h; 13,5 km; ca. +/-700 Hm

4. Tag: Von Chipude durch Bergdörfer nach Las Hayas
Die Wanderroute führt durch das Töpferdorf El Cercado, wo das Töpferhandwerk noch heute genauso praktiziert wird wie einst bei den Ureinwohnern Gomeras, einem stolzen Volk, das vor der Unterwerfung durch die Spanier die Insel bevölkerte. Vorbei an ehemals bewirtschafteten Terrassen mit immer wieder beeindruckenden Blicken in tiefe Schluchten und bis ins Valle Gran Rey, erreichen Sie schließlich das Palmendorf Las Hayas, wo der für La Gomera typische Palmenhonig gewonnen wird. Die Übernachtung erfolgt in einer kleinen Bergpension. (F/-/A)
Gehzeit: ca. 4 h; 14 km;  ca. +/-400 Hm

5. Tag: Nach Vallehermoso im Nordwesten
Zu Beginn der heutigen Trekkingetappe erwartet Sie ein Stück Märchenwald. Vermooste und ineinander verschlungene Äste der knorrigen Bäume knarren bei Wind. Im weiteren Verlauf der Wanderung eröffnet sich das Panorama des Inselnordens mit seinen üppig grünen Landschaften. Sie steigen ab und erreichen Vallehermoso, das „Schöne Tal”, umgeben von einer faszinierenden Bergwelt. (F/-/A)
Gehzeit: ca. 5 h; 18 km; ca. +200/-1200 Hm

6. Tag: Agulo – La Gomeras tropischer Garten
Der Blick schweift zurück auf die Häuser von Vallehermoso und die große Plaza. Vor Ihnen thront majestätisch der Roque Cano – eine häufig in weißen Nebel eingetauchte Landschaft. Am Besucherzentrum der Nationalparkbehörde legen Sie eine Rast ein. Über einen kunstvoll angelegten „Camino Real” geht es hinunter nach Agulo. Der Ort mit seinen verwinkelten Gassen gilt als schönstes Dorf der Insel und wird auch als tropischer Garten La Gomeras bezeichnet. (F/-/A)
Gehzeit: ca. 5 h; ca. 15 km; ca. +/-800 Hm

7. Tag: Ruhetag in Agulo
Zeit zum Ausruhen – die stilvolle Unterkunft, der verträumte Ort, das nahe gelegene Meeresschwimmbecken von Hermigua oder eine Wanderung zu einer schönen Badebucht sind Möglichkeiten für diesen Tag. Am Abend packen Sie für zwei weitere Trekkingtage Ihren Rucksack (dieses Mal mit Übernachtungsgepäck). (F/-/A)

8. Tag: El Cedro – am Rande des Regenwaldes
Die heutige Wanderung beginnt in Agulo an einem alten Dorfverbindungsweg. Es erwartet Sie ein atemberaubender Aufstieg in ein langgestrecktes Tal mit vielen Anbauplantagen und Ausblicken auf das Tal von Hermigua. Bei guter Sicht werden Sie mit einem Ausblick bis zum Pico del Teide auf der Nachbarinsel Teneriffa belohnt. Ziel der Wanderung ist der Weiler El Cedro, wo Sie in einer ehemaligen Finca – einem gomerischen Bauernhaus – direkt am Rande des Urwalds übernachten. Lassen Sie den Abend am besten bei einem Glas gutem Landwein ausklingen! (F/-/A)
Gehzeit: ca. 4–5 h; ca. 14 km; ca. +950/-350 Hm

9. Tag: Durch den Lorbeerwald ins „Tal des Großen Königs”
Ein Urwald von über 5 Millionen Jahren liegt vor Ihnen. Die üppige Vegetation mit immergrünem Lorbeer, Riesenfarnen und Baumheide schafft eine einzigartige Atmosphäre. Faszinieren wird Sie auch das fortwährende Spiel zwischen Licht und Schatten. Nicht selten verwandeln Passatwolken den Wald in ein mystisches Szenario. Es ist der „Feuchte Atem Gottes”, wie die Gomeros ihn nennen, der durch den Laurisilva-Wald zieht. Erneut wechselt die Landschaft abrupt, und es erwartet Sie ein atemberaubender Ausblick auf das Valle Gran Rey mit seinen vielen Palmen sowie endlos scheinenden Terrassenfeldern. (F/-/A)
Gehzeit: ca. 6 h; 16 km; ca. +600/-1000 Hm

10.14. Tag: Erholung am Meer
Die verbleibenden Tage verbringen Sie im Valle Gran Rey, einem idealen Ort mit angenehmem Klima, schönen Stränden und beeindruckender Natur. Hier unternehmen Sie noch eine Wanderung im Tal zum Wasserfall von Arure. (-/-/-)
Gehzeit: 3–4 h; 10 km; ca. +/-400 Hm

15. Tag: Abreise von La Gomera oder individuelle Verlängerung
Heute bringt Sie die Fähre zurück nach Teneriffa. Es erfolgt der Transfer zum Flughafen und Ihr Rückflug. (-/-/-)

ACHTUNG:
Für den Weihnachtstermin gibt es einen geänderten Reiseablauf.

 

1. Tag: Anreise nach La Gomera
Nach Flugankunft in Teneriffa-Süd fahren Sie zum Fährhafen Los Cristianos und von da mit der Fähre nach San Sebastián, ein mit etwas mehr als 8000 Einwohnern idyllisches Städtchen mit romantischen Plätzen, schöner Uferpromenade, Sandstränden und geschichtsträchtiger Vergangenheit. Christoph Kolumbus machte hier 1492 ein letztes Mal vor der Entdeckung der „Neuen Welt” Halt. (-/-/A)

2. Tag: Inselhauptstadt San Sebastián
Nach etwas Zeit für individuelle Erkundungen (z. B. Besuch des Archäologischen Museums und des Kolumbusmuseums) begeben Sie sich auf eine Einstiegswanderung zu einer verschwiegenen Bucht, wo Sie die Möglichkeit zu einem Bad im Atlantik haben. Der Weg bietet schöne Ausblicke auf die Inselhauptstadt und die Küste. (F/-/A)
Gehzeit: ca. 3–4 h; ca. 8 km; ca. +/-300 Hm

3. Tag: Zum höchsten Punkt der Insel
Nach einer kurzen Anfahrt starten Sie am mächtigen Roque de Agando zur ersten Trekkingetappe. Der Roque Agendo ist ein Vulkanfels, der in Jahrmillionen durch Erosion geformt wurde. Sie wandern hinauf zum Pico de Garajonay (1487 m), von wo sich ein prächtiger Panoramablick auf weite Teile La Gomeras und die Nachbarinseln El Hierro, La Palma und Teneriffa bietet. Der Abstieg führt durch einen Kiefernwald nach Chipude, ein Ort am Fuße des imposanten Tafelberges Fortaleza. (F/-/A)
Gehzeit: ca. 5 h; 13,5 km; ca. +/-700 Hm

4. Tag: Von Chipude durch Bergdörfer nach Las Hayas
Die Wanderroute führt durch das Töpferdorf El Cercado, wo das Töpferhandwerk noch heute genauso praktiziert wird wie einst bei den Ureinwohnern Gomeras, einem stolzen Volk, das vor der Unterwerfung durch die Spanier die Insel bevölkerte. Vorbei an ehemals bewirtschafteten Terrassen mit immer wieder beeindruckenden Blicken in tiefe Schluchten und bis ins Valle Gran Rey, erreichen Sie schließlich das Palmendorf Las Hayas, wo der für La Gomera typische Palmenhonig gewonnen wird. Die Übernachtung erfolgt in einer kleinen Bergpension. (F/-/A)
Gehzeit: ca. 4 h; 14 km;  ca. +/-400 Hm

5. Tag: Nach Vallehermoso im Nordwesten
Zu Beginn der heutigen Trekkingetappe erwartet Sie ein Stück Märchenwald. Vermooste und ineinander verschlungene Äste der knorrigen Bäume knarren bei Wind. Im weiteren Verlauf der Wanderung eröffnet sich das Panorama des Inselnordens mit seinen üppig grünen Landschaften. Sie steigen ab und erreichen Vallehermoso, das „Schöne Tal”, umgeben von einer faszinierenden Bergwelt. (F/-/A)
Gehzeit: ca. 5 h; 18 km; ca. +200/-1200 Hm

6. Tag: Agulo – La Gomeras tropischer Garten
Der Blick schweift zurück auf die Häuser von Vallehermoso und die große Plaza. Vor Ihnen thront majestätisch der Roque Cano – eine häufig in weißen Nebel eingetauchte Landschaft. Am Besucherzentrum der Nationalparkbehörde legen Sie eine Rast ein. Über einen kunstvoll angelegten „Camino Real” geht es hinunter nach Agulo. Der Ort mit seinen verwinkelten Gassen gilt als schönstes Dorf der Insel und wird auch als tropischer Garten La Gomeras bezeichnet. (F/-/A)
Gehzeit: ca. 5 h; ca. 15 km; ca. +/-800 Hm

7. Tag: Ruhetag in Agulo
Zeit zum Ausruhen – die stilvolle Unterkunft, der verträumte Ort, das nahe gelegene Meeresschwimmbecken von Hermigua oder eine Wanderung zu einer schönen Badebucht sind Möglichkeiten für diesen Tag. Am Abend packen Sie für zwei weitere Trekkingtage Ihren Rucksack (dieses Mal mit Übernachtungsgepäck). (F/-/A)

8. Tag: El Cedro – am Rande des Regenwaldes
Die heutige Wanderung beginnt in Agulo an einem alten Dorfverbindungsweg. Es erwartet Sie ein atemberaubender Aufstieg in ein langgestrecktes Tal mit vielen Anbauplantagen und Ausblicken auf das Tal von Hermigua. Bei guter Sicht werden Sie mit einem Ausblick bis zum Pico del Teide auf der Nachbarinsel Teneriffa belohnt. Ziel der Wanderung ist der Weiler El Cedro, wo Sie in einer ehemaligen Finca – einem gomerischen Bauernhaus – direkt am Rande des Urwalds übernachten. Lassen Sie den Abend am besten bei einem Glas gutem Landwein ausklingen! (F/-/A)
Gehzeit: ca. 4–5 h; ca. 14 km; ca. +950/-350 Hm

9. Tag: Durch den Lorbeerwald ins „Tal des Großen Königs”
Ein Urwald von über 5 Millionen Jahren liegt vor Ihnen. Die üppige Vegetation mit immergrünem Lorbeer, Riesenfarnen und Baumheide schafft eine einzigartige Atmosphäre. Faszinieren wird Sie auch das fortwährende Spiel zwischen Licht und Schatten. Nicht selten verwandeln Passatwolken den Wald in ein mystisches Szenario. Es ist der „Feuchte Atem Gottes”, wie die Gomeros ihn nennen, der durch den Laurisilva-Wald zieht. Erneut wechselt die Landschaft abrupt, und es erwartet Sie ein atemberaubender Ausblick auf das Valle Gran Rey mit seinen vielen Palmen sowie endlos scheinenden Terrassenfeldern. (F/-/A)
Gehzeit: ca. 6 h;  16 km; ca. +600/-1000 Hm

10.11. Tag: Erholung am Meer
Die letzten zwei Tage verbringen Sie im Valle Gran Rey, einem idealen Ort mit angenehmem Klima, schönen Stränden und beeindruckender Natur. Hier unternehmen Sie noch eine Wanderung im Tal zum Wasserfall von Arure. (-/-/-)
Gehzeit: 3–4 h; 10 km; ca. +/-400 Hm

12. Tag: Abreise von La Gomera oder individuelle Verlängerung
Heute bringt Sie die Fähre zurück nach Teneriffa. Es erfolgt der Transfer zum Flughafen und Ihr Rückflug. (-/-/-)

 

 

  • Flug ab/an Düsseldorf inkl.Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage und gegen Aufpreis)
  • Fährüberfahrt von Teneriffa nach La Gomera und zurück
  • Alle Transfers während des offiziellen Reiseprogramms
  • 14 Übernachtungen (11 Übernachtungen ab 2020):
    • 1 Ü in einem Bauernhaus (in 2- bis 3-Bett-Zimmern)
    • während der Trekkingtour im Hotel, Appartement und einfacher Pension in DZ mit DU/WC
    • im Valle Gran Rey in 2-Pers.-App. mit Küche, Bad bzw. Dusche/WC und Balkon
  • 1x Begrüßungsessen am Anreiseabend
  • 7x Halbpension während der Trekkingtour
    vom 3. bis 9. Tag (Frühstück und Abendessen)
  • Verpflegungsleistung während der 15-Tage-Variante (Weihnachtstermin): 7x Frühstück, 8x Abendessen
  • 7-tägige Trekkingtour, 2 Standortwanderungen
    (San Sebastián und Valle Gran Rey)
  • 8 Wanderungen von 2 Standorten (San Sebastian und Valle Gran Rey) während der 15-Tage-Variante
  • Deutsch sprechende örtliche Reiseleitung

 

Teilnehmerzahl: mind. 5 bis max. 14 (ab 2020 max. 12)
  Termine 2019
  21.12.19 — 04.01.20* € 2049,- Buchen
Nur noch Warteliste möglich. Termin über Weihnachten und Silvester: Achtung - veränderter Reiseablauf - bitte erfragen!
  Termine 2020
  25.01.20 — 05.02.20 € 1849,- Buchen
  08.02.20 — 19.02.20 € 1869,- Buchen
  22.02.20 — 04.03.20 € 1869,- Buchen
  21.03.20 — 01.04.20 € 1889,- Buchen
  04.04.20 — 15.04.20 € 1989,- Buchen
  02.05.20 — 13.05.20 € 1889,- Buchen
  13.06.20 — 24.06.20 € 1889,- Buchen
  27.06.20 — 08.07.20 € 1949,- Buchen
  11.07.20 — 22.07.20 € 1989,- Buchen
  25.07.20 — 05.08.20 € 1989,- Buchen
  08.08.20 — 19.08.20 € 1989,- Buchen
  22.08.20 — 02.09.20 € 1989,- Buchen
  05.09.20 — 16.09.20 € 1929,- Buchen
  26.09.20 — 07.10.20 € 1929,- Buchen
  10.10.20 — 21.10.20 € 1989,- Buchen
  24.10.20 — 04.11.20 € 1989,- Buchen
  31.10.20 — 11.11.20 € 1949,- Buchen
  07.11.20 — 18.11.20 € 1949,- Buchen
  14.11.20 — 25.11.20 € 1949,- Buchen
  21.11.20 — 02.12.20 € 1949,- Buchen
  28.11.20 — 09.12.20 € 1889,- Buchen
  19.12.20 — 02.01.21* € 2049,- Buchen
Termin über Weihnachten und Silvester
  26.12.20 — 09.01.21* € 2049,- Buchen
Termin über Silvester
Buchbar
Gesichert
Wenig frei!
Auf Anfrage
Nicht mehr buchbar

* Veränderter Reiseablauf / Leistungen bei Weihnachtstouren: 8 Wandertouren von 2 Standorten (San Sebastián und Valle Gran Rey bzw. Agulo); Verpflegung: 7x Frühstück, 8x Abendessen / zu diesem Termin EZ-Zuschlag € 400,-


Wichtige Informationen im Rahmen einer Reisebuchung finden Sie unter Wissenswertes.
Die für Sie relevanten Rabatte berücksichtigen wir automatisch in Ihrer Reisebestätigung.

Ähnliche Reisen oder optionale Kombinationen


Ich berate Sie gern ...

Ramona Schönsee

Kanaren · Spanien

Hotels und Pensionen Übernachtung in Hütte Wandern oder Trekking

Anforderung

  • Es sind gute Kondition und Trittsicherheit für mittelschwere, technisch einfache Wanderungen (3–7 h) mit z. T. großen Höhenunterschieden (lange Auf- und Abstiege, max. +1000 Hm/-1200 Hm) notwendig. Für die Wanderungen nach El Cedro
    (8. Tag) und ins Valle Gran Rey (9. Tag) ist darüber hinaus Schwindelfreiheit erforderlich. Sie wandern mit Tagesgepäck; Ihr Hauptgepäck steht Ihnen täglich zur Verfügung. Nur für die Übernachtung im Bauernhaus müssen Sie Ihren Rucksack für 2 Tage packen).

Leistungen (ab/an Flughafen Düsseldorf)

  • Flug ab/an Düsseldorf inkl.Tax (andere Abflughäfen auf Anfrage und gegen Aufpreis)
  • Fährüberfahrt von Teneriffa nach La Gomera und zurück
  • Alle Transfers während des offiziellen Reiseprogramms
  • 14 Übernachtungen (11 Übernachtungen ab 2020):
    • 1 Ü in einem Bauernhaus (in 2- bis 3-Bett-Zimmern)
    • während der Trekkingtour im Hotel, Appartement und einfacher Pension in DZ mit DU/WC
    • im Valle Gran Rey in 2-Pers.-App. mit Küche, Bad bzw. Dusche/WC und Balkon
  • 1x Begrüßungsessen am Anreiseabend
  • 7x Halbpension während der Trekkingtour
    vom 3. bis 9. Tag (Frühstück und Abendessen)
  • Verpflegungsleistung während der 15-Tage-Variante (Weihnachtstermin): 7x Frühstück, 8x Abendessen
  • 7-tägige Trekkingtour, 2 Standortwanderungen
    (San Sebastián und Valle Gran Rey)
  • 8 Wanderungen von 2 Standorten (San Sebastian und Valle Gran Rey) während der 15-Tage-Variante
  • Deutsch sprechende örtliche Reiseleitung

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Andere Abflughäfen auf Anfrage und gegen Aufpreis: ab € 100,–
  • Einzelzimmer: EZ-Zuschlag € 300,– (Kein EZ in der 8. Nacht möglich!) Bei Weihnachts- bzw. Silvestertermin (15-Tage-Variante) beträgt der EZ-Zuschlag € 400,–.
  • Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: ab € 64,–

Zusatzausgaben

  • Verpflegung während des Aufenthaltes in Valle Gran Rey
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Transferkosten bei gewünschter Verlängerung

Teilnehmerzahl

  • mind. 5 bis max. 14 (ab 2020 max. 12)
    Absage bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 21 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Einreisebestimmungen

Als EU-Bürger oder Schweizer Staatsbürger benötigen Sie für die Einreise nach Spanien einen gültigen Personalausweis bzw. eine gültige Identitätskarte oder auch einen gültigen Reisepass. Es ist kein Visum erforderlich.

Hinweise

Wichtige Zusatzinformationen zur An- und Abreise

  • La Gomera hat keinen internationalen Flughafen. Alle Anreisen erfolgen über die Flughäfen von Teneriffa (in der Regel über den Flughafen Teneriffa-Süd). Die Weiterreise erfolgt mit der Fähre nach San Sebastián de La Gomera. Längere Wartezeiten auf die Fähre am Hafen von Los Cristianos müssen einkalkuliert werden.

  • Bei späten Flugankünften ist eine Zwischenüber-
    nachtung auf Teneriffa notwendig, sollte es am gleichen Tag keine Fährverbindung nach La Gomera mehr geben. Bei frühen Abflügen ab dem Flughafen Teneriffa ist ebenfalls eine Zwischenübernachtung auf Teneriffa notwendig, sofern es am Abreisetag keine rechtzeitige Fährverbindung ab La Gomera gibt.

Programmhinweise

  • eine EZ-Übernachtung kann für die 8. Nacht (Finca in El Cedro) nicht gewährleistet werden
  • Wetterbedingte sowie flugplantechnische Programmänderungen bleiben der Reiseleitung vorbehalten.

Generelle Hinweise

  • Bitte teilen Sie uns bei der Buchung Ihre Personalausweisnummer mit. Wir benötigen diese für die Reservierung der Fährüberfahrt.
  • Halbes Doppelzimmer: Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Sollte sich keine zweite Person gleichen Geschlechts finden, wird KEIN Einzelzimmer-Zuschlag nachberechnet.

Link zu dieser Reise

www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA20

Karte: La Gomera – Inseldurchquerung ×

schulz aktiv reisen   0351 266 255   Bautzner Str. 39, 01099 Dresden   —   Facebook   Twitter   News   —   Datenschutz   ARB   Impressum